BGH-Urteil: Beirat muss Verwalter nicht zur Pflichterfüllung anhalten

Dem Verwaltungsbeirat obliegt es nicht nur, den Hausverwalter bei der Durchführung seiner Aufgaben zu unterstützen. Er ist ebenfalls verpflichtet, die Wirtschaftspläne, Jahresabrechnungen, Rechnungslegungen und Kostenanschläge zu prüfen, bevor die Eigentüber darüber abstimmen. Daraus ergibt sich jedoch keine Pflicht der Beiratsmitglieder, den Verwalter dazu anzuhalten, seinen Pflichten nachzukommen. Der Verwaltungsbeirat hat keine Entscheidungsbefugnisse und auch keine Weisungsbefugnis gegenüber dem Verwalter.

Auch einzelne Wohnungseigentümer sind nicht dazu verpflichtet, die Tätigkeit des Verwalters zu überwachen. Vielmehr können Eigentümer davon ausgehen, dass ein Verwalter seine Pflichten ordnungsgemäß erfüllt.

Quelle: Haufe Immobilien
(BGH, Urteil v. 23.2.2018, V ZR 101/16)

Von | 2018-06-22T12:29:26+00:00 Juni 22nd, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar